Meine Werke erschienen im Schirner Verlag

Zunächst meine eigenen Werke, die im Schirner Verlag erschienen sind:

Das Kartenset  mit den 40 Bewusst-sein-Karten zum erkennen, verstehen, anregen, üben und erinnern einer neuen, wertschätzenden Kommunikation, mit einer Anleitung.

EUR 17,95

Die Karten decken viele Kommunikationsthemen ab und sind klar, präzise und auf den Punkt gebracht, Die vielen Tipps und Anregungen dienen dem tieferen Verständnis und sind im Alltag direkt umzusetzten. Auf den Tisch gestellt oder an den Kühlschrank geheftet , sind sie ideale und liebevolle Erinnerungen für die angestrebten Veränderung. Auf jeder Karte sind auf der Rückseite Erläuterungen und Anregungen.

Hier geht es zu einer Leseprobe.

 
Vorlage_Werbeseite_Claudia-Fabian

sowie das Buch für EUR 9,95

Neben weiteren Anregungen, zeige ich Kommunikationsblockaden auf, die ein wertschätzendes Gespräch unmöglich machen und die wir häufig unbewusst setzen.

Praxisbeispiele, eine praxisnahe Anleitung WIE Du gut vorbereitet in ein erfolgreiches und achtsames Gespäch gehen kannst, sowie hielfreiche Listen zu echten Gefühlen und tatsächlichen Bedürfnissen, runden dieses wunderbare Buch ab.

Hier geht es zu einer Leseprobe.

 

mutig-un-respktvoll-nein-sagen

Warum sagen wir so häufig JA obwohl wir lieber NEIN sagen würden?

Die Antwort sitzt tiefer als wir denken.

WIE wir allerdings -trotz allem- NEIN sagen lernen können, erkläre ich anschaulich mit vielen Praxisbeispielen. Erstaunlicherweise ist es so schwer dann nicht.

EUR 12,95

Du  kannst die Artikel DIREKT bei mir bestellen – mit Autorenkarte- oder über den Schirner Verlag.

Hier geht es zu einer Leseprobe!

Das Thema „zuhören und hinhören – uns selbst und anderen“ ist aktuell und drängend.

Anderen aufmerksam zuzuhören und selbst gehört zu werden kommt im hektischen Alltag oft zu kurz.

Das Handy klingelt, der Kunde wartet und in Gedanken sind wir schon bei den Einkäufen fürs Wochenende – bei so viel Trubel bleibt für ein gutes Gespräch mit Kollegen, Freunden oder der Familie oft keine Zeit. Und schlimmer noch: In vielen Fällen merken wir nicht einmal, dass wir anderen nicht mehr wirklich zuhören, weil wir so mit den eigenen Aufgaben beschäftigt sind. Unzufriedenheit schleicht sich meist erst ein, wenn wir selbst das Gefühl haben, mit unseren Anliegen kein Gehör bei unseren Mitmenschen zu finden. Wie das beides eng zusammenhängt, erläutere ich in dem neuen Buch.

Denn Zuhören bedeutet, dass wir unsere Zeit und unsere Energie einer anderen Person zur Verfügung stellen und dabei voll präsent sind. Diese drei Faktoren zu gewährleisten, ist für viele Menschen heute eine große Herausforderung

Wenn wir gehört werden möchten, sollten wir uns vielmehr grundsätzlich darauf einstellen, auch unserem Gesprächspartner zuhören zu wollen. Ein wertschätzender Dialog kann nur im Zusammenspiel von Zuhören, Empathie und dem Ausdrücken der eigenen Sichtweise entstehen. Diese drei Parameter müssen sich im Gleichgewicht befinden. Wenn wir aber in ein Gespräch gehen und nur etwas „loswerden“ wollen, werden wir diese Balance niemals herstellen können. Es muss also die Bereitschaft da sein, die Aufmerksamkeit und Zuwendung, die wir von anderen erwarten, auch selbst zu geben.

Ein weiterer Aspekt, der im Buch betrachtet ist, wie wir uns SELBST (wieder) besser hören können.

Für das bessere umsetzen, sind zahlreiche Anregungen und Übungen zum Zuhören und Gehört werden in dem Buch aufbereitet. Darüber hinaus enthält es aufschlussreiche Analysen, die unser jeweiliges Verhalten erklären und kommunikative Alternativen aufzeigen, bewusst zuzuhören und einen echten Austausch zu finden – mit uns selbst und anderen.

EUR 12,95

Hier geht es zu einer Leseprobe

Wie wichtig eine wertschätzende Kommunikation ist, ist mittlerweile auch bei den Krankenkassen angekommen, den Stress und Unzufriedenheit führt zu Unwohlsein und zu Krankheiten.

Aus diesem Grund bat mich die Krankenkasse »BKK Mobil Oil« um ein Interview unter der Rubrik Work & Life Balance für die Dezemberausgabe 2017.

Thema und Aufhänger war mein neues Buch zum »Zuhören«, den jeder schätzt ein gutes Gespräch – doch oft gerät in Vergessenheit das dazu auch das Zuhören zählt.
Anbei der Link zu dem gesamten Interview:

https://e-mag.bkk-mobil-oil.de/ausgaben/042017/detailansicht/artikel/zuhoeren-lernen-und-sich-selbst-gehoer-verschaffen.html

 

EUR 9,95

Anstelle einer Buchbeschreibung eine Rezension einer Leserin:

Mein erstes Buch als Laie zum Thema “Kommunikation/Rhetorik”: eine Punktlandung! Schon im ersten Kapitel konnte ich erstmals eines meiner dominierenden lebenslangen und (bis dato) unlösbaren Muster erkennen und verstehen, das mich seit meiner Kindheit und Jugend in der Interaktion mit Anderen hilflos vor ein unüberwindbares Rätsel gestellt hatte.

Das Buch ist gut aufgebaut, präzise, einfach und durch konkrete Beispiele aus dem Alltag gut verständlich und gleichzeitig liebevoll und wertschätzend verfasst. Ich fühlte mich dadurch immer wieder berührt und „gesehen“. Seitdem schaue ich immer mal wieder hinein. Dies geht mit einem Reifungsprozess einher. Zusätzlich helfen die Übungen, die erlernte Theorie auch zielgerichtet umzusetzen. Dies erfordert Zeit, die jedoch gut investiert ist. Ich empfehle das Buch unbedingt weiter!

 

Anhand dieses Beispiels und anderer, kann ich nun daran arbeiten zu erkennen, in welcher emotionalen Verfassung ich selber bin und der andere gerade ist. Nun übe ich, erst einmal INNEZUHALTEN (ist noch etwas schwer auszuhalten) und nachzufragen, wie und ob der andere seine Aussage wirklich so meint, und ihm beschreiben, wie sie bei mir ankommt. Das kann mir enorm weiterhelfen, bevor ich – nur auf mich selbst konzentriert – sozusagen “blind drauf los reagiere”.

Für komplexe und kritische Situationen hole ich mir nun einen Verbündeten zu Hilfe. Das hat mir schon in Momenten der sonst schwierigen Kommunikation geholfen, da ich sie bereits im Vorfeld mit mehr Distanz betrachten konnte und so das Gespräch in eine versöhnlichere und, wenn möglich, auch problemlösende Richtung leiten konnte. Welch eine Erleichterung dann, sich nicht mehr mit viel Zeit des fruchtlosen Hin- und Herwendens von Konflikten zu verausgaben!