10 kommunikative Anregungen für den beruflichen Alltag

Wir haben nicht in der Hand, was andere Menschen sagen oder tun. Aber jeder kann für sich entscheiden, wie er mit anderen Menschen umgehen möchte und mit einem guten Beispiel vorangehen. Das Gesetz der Resonanz wirkt auch in der Kommunikation und die Welt kann somit von jjedem Einzelnen ein wenig friedlicher gestaltet werden. Hier sind ein paar wichtige Aspekte, die ein achtsames Miteinander ermöglicht

Nicht übereinander reden, sondern miteinander.

Freundlicher, unaufgeregter Umgang darf Standard sein.

Standards gemeinsam festhalten. Inhalte, Probleme, Ärgernisse… sollen sachlich vorgetragen werden, ohne Bewertungen, Schuldzuweisungen,…

Inhalte klar und präzise formulieren.Gesprächsinhalte zusammenfassen um einen Abgleich darüber zu ermöglichen, ob alle Seiten das gleiche gehört haben.

Gemeinsame Ziele so formulieren, dass alle Beteiligte den tieferen Sinn dahinter verstehen und wann und in welcher Form bestimmte Aufträge erfüllt sein müssen.

Konkret verbleiben.

Kritik ist konkret und sachlich und wird zeitnah mitgeteilt.

Kritik darf kein persönlicher Angriff sein, denn jeder gibt sein Bestes – in diesem Moment.

Gemeinsame Erfolge positiv anmerken und feiern.