Lenke heute doch mal die Aufmerksamkeit auf das, was dich erfreut!

Häufig wird dabei übersehen, was alles bereits an schönem im eigenen Leben vorhanden ist, gut funktioniert und erfreuliche Situationen erschaffen.

Leider werden diese kleinen Glücksmomente als Selbstverständlich hingenommen. Ist eine andere Person involviert, wird die Leistung des anderen oft nicht anerkennend erwähnt. Eine harmonisierende Wirkung kann sich unter den Umständen kaum entfalten.

Statt dessen richten wir häufig den Fokus auf das was noch dringend besser werden muss. Damit setzten wir uns selbst unter Druck, der nicht selten zu weiterem Frust führt und langfristig, Auswirkungen auf die Gesundheit haben kann.

Für den eigenen Seelenfrieden ist es hilfreich das eigene Leben mit einer neuen Brille zu betrachten. Bewusst hin zu sehen und anzuerkennen, was jetzt schon positiv ist.

Dazu gehört auch, dich selbst mal ordentlich zu loben, für all die Dinge die schon funktionieren und die du geleistet hast.

Justiere deinen Fokus neu!

Und hat dir eine Mensch eine Freude gemacht? Dann erwähne es! Und bedanke dich! Ein Wertschätzung einer anderen Personen gegenüber, löst auch ein Glücksgefühl bei dir aus. Probiere es aus! Denn Lob und Anerkennung erschafft Verbindung und ist eine Sprache der LIEBE.

Mehr zum Thema gibt es in meinem Buch ” Lob und Anerkennung”.