Nicht geschimpft ist genug gelobt. Ist das wirklich wahr?

Menschen, die uns einen Gefallen tun, eine Freude bereiten, unterstützen…. erfüllen Bedürfnisse die wir haben. Bedürfnisse, für deren Erfüllung jeder einzelne selbst zuständig ist und die in den eigenen, persönlichen Verantwortungsbereich fallen. Wenn Bedürfnisse befriedigt oder erfüllt sind, löst das grundsätzlich ein gutes Gefühl aus. Wir sind erfreut, erleichtert, vielleicht gelassen oder zutiefst dankbar.

Das bedeutet ein Mensch hat seine eigene Energie dafür genutzt, unsere Energie zu stärken und aufzubauen. Ist das nicht wunderbar?

Wenn du auf eine wertschätzende Art und Weise kommunizieren möchtest, dann bringe das Anerkennen dieses Engagement doch mit einem Lob zum Ausdruck.

Wenn du mehr zu den Hintergründen verstehen möchtest, was dich selbst vom Loben abhält und vor allen Dingen, wie echtes Lob mit Leichtigkeit ohne Manipulation funktioniert, möchte ich dir mein Buch zum Thema ans Herz legen.

Bis dahin, DANKESCHÖN!